Standardkunststoffe

Polyolefine - PE

In allen möglichen Bereichen sind Polyolefine die weltweit am meisten eingesetzten Kunststoffe, zu denen die beiden meist bekannten Kunststoffe, das Polyethylen (PE) als auch das Polypropylen (PP), zählen. Dieser im Maschinenbau unerlässlicher Werkstoff wird überall dort eingesetzt, wo der Kontakt mit den Werkstücken entsteht oder gleitende, verschleißfeste Materialien gefordert werden.


Polyolefine sind teilkristalline Kunststoffe, die sich überwiegend durch ihre Chemikalienbeständigkeit und ihren universellen Einsatzmöglichkeiten bewähren.  
Wir bieten lebensmittelkonformes (FDA), elektrisch leitendes (EL), antistatisches (AST) und gleitmodifiziertes (MOS2) PE in verschiedenen Ausführungen an.

Anwendungsbeispiele:

  • Lebensmittelindustrie
  • Abfüllanlagen
  • Produktmitnehmer
  • Ladungsträger
  • Förderelemente
  • Führungen und Stopper
  • Rammschutz

 

Ausführungen:                                

  • PE 300
  • PE500
  • PE 1000
  • PE 1000 MoS2

 

Eigenschaften von PE


PE 1000 UHMW:

  • Hervorragende Gleiteigenschaften
  • Sehr verschleißfest
  • Schlagzäh auch bei niedrigen Temperaturen
  • Wärmeformbeständig bis 80°C
  • Chemikalienbeständig
  • Minimale Wasseraufnahme
  • FDA konform (nur reines Material)

 

PE 500 HMW:

  • Chemikalienbeständig
  • Schwingungs- und schlagdämpfend
  • Schlagzäh auch bei niedrigen Temperaturen
  • Wärmeformbeständig bis 80°C
  • Minimale Wasseraufnahme
  • FDA konform (nur reines Material)

 

PE 300:

  • Verschweißbar und tiefziehfähig
  • Chemikalienbeständig
  • Schlagzäh auch bei niedrigen Temperaturen
  • Wärmeformbeständig bis 80°C
  • Minimale Wasseraufnahme
  • FDA konform (reine Ausführung)
     

Polypropolen - PP

Polypropolen-PP besitzt eine hohe Steifigkeit sowie chemische Beständigkeit und hat eine sehr geringe Wasseraufnahme.
Durch die mechanischen Eigenschaften eignet es sich besonders für dünne und scharfkantige Bauteile sowie für Bauteile, für deren Steifigkeit das PE nicht ausreicht.

 

Anwendungsbereiche:

  • Chemie- und Galvan-Industrie
  • Medizintechnik
  • Lebensmittelindustrie
  • Gehäuse elektronischer Bauteile

 

 

Eigenschaften von PP:

  • Chemikalienbeständig auch gegen Lösungsmittel
  • Höhere Steifigkeit und Härte als PE
  • Verschweißbar
  • Geringe Wasseraufnahme
  • FDA konform

Polyvinylchlorid - PVC

Das Polyvinylchlorid ist ein amorpher Thermoplast, der durch verschiedene Modifikationen zu einem harten und technisch nutzbarem Material wird.
Das relativ hohe spezifische Gewicht (ca. 1,4g/cm^3) und eine hohe mechanische Festigkeit sind die hauptsächlichen Eigenschaften des PVCs.
In der Zerspanung wird ausschließlich hartes PVC ohne Weichmacher benutzt.

 

Eigenschaften von (PVC)

  • Chemikalienbeständig
  • Schlagfest und zäh
  • Elektrische Isolationseigenschaften
  • Verklebbar
  • Wärmeformbeständigkeit bis ca. 70°C
     

Acrylglas - PMMA

Mit Acrylglas oder auch Plexiglas® ist in der Regel das Material Polymethylmethacrylat (PMMA) gemeint.
Mit seiner Lichtdurchlässigkeit, die vergleichbar mit Glas ist, einer hohen Festigkeit und Härte ist das PMMA zusätzlich bis zu 100°C wärmeformbeständig.


Eigenschaften:

  • Hohe Transparenz
  • Hohe Festigkeit
  • Wärmeformbeständig bis 100°C
  • Bedingt chemikalienbeständig